Creme brûlée vegan Rezept
Rezepte Süßes Unser alter vegan-Blog

veganes Créme brulée

Unser Dessert für die Weihnachtstage steht nun auch: Creme brulée. Zugegeben, figurfreundlich ist es nicht, aber soooo lecker. Aber ich muss da auch ehrlich sein, die Kalorien sind uns allen ziemlich egal, wenn es schmeckt. 😉

Die Konsistenz ist etwas weicher als beim klassichen Creme brulee, aber in Verbindung mit der knusprigen Zuckerschicht ein Gedicht. Geschmacklich gibt es keinen Unterschied zum herkömmlichen Creme brulee.
Unsere Gäste sagten dazu, dass es viel sahniger und cremiger im Mund wäre und viel besser schmecken würde, als klassisches Creme brulee.

Aus der übrig gebliebenen Vanilleschote könnt ihr noch einfach Vanillezucker selber machen, die ist viel zu schade zum wegwerfen.

Ihr braucht für 4 Schälchen

500 ml Sojamilch (Alpro light) (je nach Pudding)
40 Gr. Zucker (je nach Pudding)
1 Bourbon Vanilleschote
1 Pck. Vanillepudding
200 ml Schlagfix (gesüßt)
brauner Rohrzucker

So geht´s

Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und kaltstellen. Dafür benötigt ihr die Milch und den Zucker. Die Mengen können je nach Marke variieren.
Den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken (nicht den Topf abdecken, die Folie muss direkt auf den Pudding gelegt werden), damit sich keine “Haut” bildet und im Kühlschrank kaltstellen.

Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark mit einem Messer herauskratzen.
Kalte Schlagfix zusammen mit dem Mark der Vanilleschote im Mixbecher aufschlagen.

veganes Creme brulee Pinterest

Wenn der Pudding erkaltet ist, die steif geschlagene Sahne unterheben und verrühren.
Es ist wichtig, dass der Pudding vorher erkaltet ist, damit er nachher auch fest wird. Wir haben die Sahne und den Pudding schon mal zu früh zusammen gegossen, da wurde die Masse weicher als sonst.
Zu Weihnachten haben wir den Pudding einen Tag vorher zubereitet und im Kühlschrank gelagert, die Konsistenz des Creme brulees am nächsten Tag war perfekt.

Gleichmäßig auf die vier Créme brulée Schälchen verteilen, mit braunen Rohrzucker bestreuen und den Zucker mit dem Flambierbrenner schmelzen und karamellisieren.

Guten Appetit!

Lieben Gruß,
Freddy

Du darfst den Beitrag gerne teilen. Du machst uns damit eine große Freude :-).

Kennst du schon diese Beiträge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.