glutenfreie Bratensauce bzw. braune Sauce (vegan)

glutenfreie Bratensauce vegan

Isst du auch so gerne braune Sauce („Bratensauce“) wie wir? Leider ist in der herkömmlichen braunen Sauce oft Weizenmehl enthalten, weswegen wir sie gerne selber machen. Außerdem ist die glutenfreie Bratensauce so einfach vegan herzustellen, dass dieses Rezept regelmäßig auf unserem Speiseplan auftaucht. Die Sauce ist wirklich leicht zuzubereiten, lecker und schmeckt um Welten besser, als herkömmliche braune Sauce.

Das Rezept stammt ursprünglich von unserem alten vegan-Blog (2014-2016) und wurde vorher mit weizenhaltigem Mehl gemacht, jedoch haben wir das durch glutenfreies Mehl ersetzt, was super klappt. Allerdings nehmen wir jetzt anstatt 2 EL weizenhaltiges Mehl nur noch ca. 1 EL glutenfreies Mehl, da das Mehl einen hohen Stärkegehalt hat und die Sauce dadurch mehr angedickt wird.

Zutaten für die glutenfreie Bratensauce

  • 2 EL Margarine
  • 1 Schalotte
  • 1 EL glutenfreies Mehl (oder 2 EL weizenhaltiges Mehl)
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • etwas Pfeffer und Paprikapulver edelsüß

Zubereitung

  1. Zucker in einen Topf geben und karamellisieren. Je dunkler der Zucker karamellisiert wird, desto dunkler wird die Sauce.
  2. Margarine hinzugeben zum Schmelzen bringen. Währenddessen die Schalotte kleinhacken und hinzugeben, glasig anbraten.
  3. Mehl hinzugeben und anschwitzen.
  4. Nun das Tomatenmark hinzugeben und gut miteinander verrühren, kurz anbraten.
  5. Mit Gemüsebrühe abschrecken und verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Einmal aufkochen lassen und nach Geschmack mit Pfeffer und Paprikagewürz würzen.

Wenn dir die Sauce zu dick ist, füge einfach klares Wasser hinzu, bis deine gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Lieben Gruß,
Freddy

Hat dir mein Rezept gefallen? Dann speichere es dir auf deiner Pinterest-Pinnwand.

glutenfreie Bratensauce vegan

Schon geteilt? Nein?! Na, dann nichts wie ran.

Ein Gedanke zu „glutenfreie Bratensauce bzw. braune Sauce (vegan)“

  1. Pingback: Kartoffelbrei-Plätzchen mit Gemüse - Resteverwertung ganz einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.