wäscheleine bauen garten
Haus & Garten Garten

DIY Wäscheleine selbst bauen – auch für kleinere Gärten

Ich liebe es, die Wäsche im Frühling und Sommer draußen trocknen zu lassen. <3 Mein Traum war immer eine Wäscheleine im Garten. Hast du ein Bild vor Augen? Ich meine diese lange Wäscheleine im Garten, die von einem Pfosten zum nächsten gespannt ist – so wie zu Großmutters Zeiten. 🙂

Seitdem wir hier wohnen, habe ich den Wunsch immer beiseitegeschoben, einfach weil unser Garten nicht riesig ist. Anfang April hatte ich mal wieder die Wäsche draußen auf unserem Wäscheständer aufgehangen und zum wiederholten Male ist der Ständer samt Wäsche umgekippt. Das nervte mich dermaßen. Und plötzlich hatte ich eine Eingebung: Ich schaute zur linken Seite unseres Gartens (auf der rechten Seite befinden sich unser Gemüsegarten) und konnte mir bildlich eine selbstgebaute Wäscheleine vorstellen.

Die Wäscheleine steht in einem Blumenbeet. Da sich auf Länge der Leine nur zwei Pflanzen befinden die in die Höhe gehen (Hortensie Annabel 1,20 m und ein Forthysia-Strauch 2 m), und sich dort ansonsten nur Bodendecker befinden, ist der Platz ideal für die Wäscheleine. Wir können die Fläche dadurch richtig ausnutzen. Das Beet ist recht schmal, so dass man an die Leinen in der Höhe gut drankommt, ohne die Pflanzen kaputt zu treten.

Vor dem einen Pfosten steht seit Jahren unser großer Hibiskus, so dass der Pfosten durch die Begrünung gar nicht groß auffällt. Auf der anderen Seite wächst langsam aber sicher die Forthysia in die Höhe, so dass auch der Pfosten auf Dauer etwas versteckt stehen wird. Wobei die Wäscheleine aber so schön aussieht, dass man sie gar nicht verstecken muss. 😉 Vielleicht dekorieren wir das Ganze noch mit einer Lichterkette im Sommer. Du siehst, Ideen haben wir viele, wie wir die Wäscheleine noch schöner gestalten können.


Inhaltsverzeichnis


Du brauchst dazu

Die Längenangaben sind natürlich individuell. Unsere Pfosten sind 4 Meter auseinander. Bei der Länge der Querbalken haben wir uns an die Breite am Ende des Beetes orientiert, wo der hintere Pfosten steht. Dieser soll ja zum einen nicht wesentlich über die Beetabgrenzung hinausgehen, zum anderen sollte diese auch mittig angebracht werden.

Wir haben gebraucht:

  • 2 Bodeneinschlaghülsen (alternativ kannst du betonieren, dann brauchst du aber Bodenanker): 90 cm Länge, 7 cm x 7 cm Aufnahmetopf
  • Schrauben passend für die Bodeneinschlaghülsen mit Muttern, Unterlegscheiben und Federringen
  • 2 x Douglasie Rahmenholz (kann auch anderes Holz sein): 2 m x 7 cm x 7 cm
  • 1 x Konstruktionsholz: 2 m x 4,5 cm x 7 cm
  • 6 Schraubhaken (achte auf Stabilität!)
  • Wäscheleine zum Zuschneiden (mit Stahldraht drinnen)
  • 2 x Drahtseilklemmen für den Anfang und das Ende der Wäscheleine
  • Optional: Metallöse für die Schlaufe an der Wäscheleine (uns ist der Name entfallen)
  • Spaxschrauben für die Querbalken in passender Länge
  • Douglasieöl (oder entsprechend andere Holzschutzfarbe)

Die Kosten belaufen sich auf ca. 60 Euro.

Und so geht’s

Als erstes werden die Einschlaghülsen in den Boden gekloppt. Mit einem Holzsstück ist es einfacher, die Einschlaghülse in den Boden zu bekommen. Kloppe den Boden danach noch mehrmals richtig fest.

Achte darauf, dass beide Einschlaghülsen gleich tief in den Boden eingeschlagen sind, damit die beiden Rahmenhölzer später auch die gleiche Höhe haben. Auf dieser Entfernung war das gar nicht so leicht, hat aber geklappt. 🙂

Waescheleine bauen Pfosten setzen Anleitung

2. Das untere Ende des Rahmenholzes wird mit Douglasieöl (oder entsprechender Holzschutzfarbe) gestrichen. Das Rahmenholz wird passend zur Einschlaghülse an den entsprechenden Stellen für die großen Schrauben durchgebohrt. Anschließend wird das Rahmenholz fest mit der Einschlaghülse verschraubt.

Waescheleine bauen Rahmenpfosten befestigen Anleitung Schritt fuer Schritt

3. Als nächstes wird der Querbalken auf die entsprechende Länge zugesägt und am Pfosten angebracht. Auch hier wurden die Querbalken mit einem kleinen Holzbohrer vorgebohrt, damit das Holz nicht splittert.

4. Damit die Wäscheleine stabil ist, werden Querstreben benötigt. Diese werden zunächst ausgemessen, auf die entsprechende Länge zugeschnitten und an den Enden auf 45 Grad auf Gehrung gesägt. Um möglichst wenig Verschnitt zu haben, kann man die 45 Grad auch direkt aufzeichnen und den Querstreben entsprechend sägen.

Zwischen den Querbalken und dem Rahmenholz werden die Querstreben befestigt. Auch hier wieder am besten vorbohren, damit das Holz nicht kaputt geht.

5. Damit die Wäscheleine auch viele Jahre hält, wird sie mit einer Schutzfarbe gestrichen.

Wäscheleine bauen Garten

6. Nun werden die Haken befestigt. Mit einem kleinen Holzbohrer werden die Löcher an den gewünschten Stellen vorgebohrt. Die Haken können dann einfach eingedreht werden, bis vom Gewinde nichts mehr zu sehen ist.
Wir haben uns für diese Variante anstatt Ösen entschieden, da wir die Leine so jederzeit leicht entfernen können.

Waescheleine bauen Anleitung schritt fuer schritt Haken Oesen

7. Im siebten und letzten Schritt, wird die Leine befestigt und stramm gezogen. Dazu wird erst an der Startseite eine Schlaufe gezogen und diese mit einer Drahtseilklemme befestigt. Anschließend ziehst du die Leine von einer Seite zu nächsten, gehst zum nächsten Haken, von da aus wieder zur Startseite zurück hinüber zum danebengehenden Haken und verfährst so, bis du zum Schlusshaken zu kommst. Dort ziehst du die Leine zunächst stramm, fertigst wieder eine Schlaufe an und befestigt auch diese mit einer Drahtseilklemme. Fertig. Es kann sein, dass man die Leine nach einiger Zeit nochmal nachspannen muss.

Wir haben in die Schlinge noch einen Schutz aus Metall eingebaut, wissen aber nicht mehr wie er heißt. So sieht er aus:

Und so sieht unsere Wäscheleine dann fertig aus.

Unser Wäscheständer hat Leinen von insgesamt 11 Meter Länge. Unsere gebaute Wäscheleine ist jetzt durch die drei Reihen 12 Meter lang. Das passt also gut und ist für uns ausreichend. Da kannst du natürlich ganz flexibel sein. Aufhängen lässt sich die Wäsche auch prima, da wir die Höhe an meine Größe angepasst haben (ich bin die Kleinere von beiden, Freddy hängt Wäsche genauso auf oder nimmt sie ab). 😉

Wäscheleine bauen Garten

Die Wäsche häng super, die Leine ist stabil. 🙂

Die Wäsche hängen wir übrigens mit Wäscheklammern auf, die nur aus Holz bestehen. Hier ist der Link zum Blogbeitrag.

Wie findet ihr die Idee? Der Bau ist wirklich einfach und geht schnell. Wir sind jedenfalls sehr stolz und freuen uns total.

Liebe Grüße,
Jani & Freddy

waescheleine bauen pinterest
Du darfst den Beitrag gerne teilen. Du machst uns damit eine große Freude :-).

Kennst du schon diese Beiträge?

1 Kommentar

  1. Super Idee ! Die Leine sieht nicht nur nett aus, sondern ist auch sehr praktisch . Der Platz ist gut genutzt – es geht im Sommer doch nichts über luftgetrocknete Wäsche :-). LG Birthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.