vegane linsenbolognese rezept
Rezepte Hauptspeisen

Linsenbolognese

Bislang haben wir unsere Spaghetti mit dieser “Bolognesesauce” gegessen. Wir wollten aber gerne auch noch eine Alternative ohne Soja im Repertoire haben, weshalb wir nun auch Linsenbolognese kochen. Das Rezept ist so toll, du kannst das Gemüse hinzugeben, welches du gerne magst: Möhren, Lauch, Paprika, Tomaten, Knoblauch etc.

Dazu essen wir gerne glutenfreie Spaghetti, du kannst aber auch andere Sorten von Pasta nehmen.

Die Idee stammt von Utopia, wir haben das Rezept leicht abgewandelt.

Du brauchst für 3 Portionen der veganen Linsenbolognese

1 Zwiebel
1 Möhre
2 EL Öl
80 Gr. rote Linsen
2 EL Tomatenmark
400 Gr. Tomatensauce (oder passierte Tomaten)
200-300 ml Wasser
Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Gemüsebrühepulver
Prise Zucker

Und so geht’s

Als erstes schälst du die Zwiebel und schneidest sie in feine Würfel.

Wasche die Möhre und schneide sie in Scheiben.

Erhitze etwas Öl in einem Topf und schwitze darin die Zwiebeln und Möhren einige Minuten an.

Gibt die roten Linsen und das Tomatenmark hinzu und brate sie kurz an.

Lösche das ganze mit der Tomatensauce/mit den passierten Tomaten und reduziere die Hitze. Lass die Linsenbolognese für etwa 20 bis 25 Minuten köcheln, damit die Linsen weich werden. Vergiss nicht, zwischendurch umzurühren.

Die Linsen dicken die Sauce etwas an. Wenn sie dir zu dickflüssig ist, kannst du einfach etwas Wasser hinzugeben.

In der Zwischenzeit kannst du die Pasta zum Kochen aufsetzen und die Kräuter waschen und hacken.

Kurz vor Ende schmeckst du die Bolognese ab und gibst die Kräuter und Gewürze hinzu.

Fertig ist die Bolognese, wenn die Linsen und das Gemüse weich sind.

Das war es schon wieder. Einfach, oder? Kennst du noch ein weiteres leckeres veganes oder vegetarisches “Bolognese”gericht?

Liebe Grüße,
Freddy

Gefällt dir mein Rezept? Dann speichere es dir gerne auf deiner Pinterest-Pinnwand.

vegane linsenbolognese 1

Du darfst den Beitrag gerne teilen. Du machst uns damit eine große Freude :-).

Kennst du schon diese Beiträge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Du musst unseren Datenschutzbedingungen zustimmen, um deinen Beitrag abschicken zu können.