Kräuterbutter Kapuzinerkresse
Rezepte Beilagen & Co.

Kräuterbutter aus Kapuzinerkresse

Wie du vielleicht in unserem Gartentagebuch gelesen hast, wächst unsere Kapuzinerkresse ohne Ende, sie wuchert förmlich. Wir können gar nicht so viel davon essen, wie sie uns schenkt. Dafür aber ernähren sich die Bienen, Hummeln und Schmetterlinge davon und einen wunderschönen Sichtschutz haben wir in diesem Jahr auch.

Man kann sowohl die Blätter als auch die Blüten essen. Kapuzinerkresse hat einen leicht scharfen Geschmack, weshalb sich Speisen damit wunderbar würzen lassen. Zudem ist Kapuzinerkresse auch ein Heilkraut, enthält viel Vitamin C und wirkt u.a. antibiotisch, blutreinigend, pilztötend und schleimlösend. Ideal also gegen Bronchitis, Grippale Infekte, Husten, Schnupfen, Halsentzündung und Harnwegsinfektionen.

Wir haben also mal überlegt, was wir mit der vielen Kresse alles so anstellen können und kamen auf die Idee, Kräuterbutter daraus zu machen. Leider haben wir noch keine umweltfreundliche Idee, wie wir die Butter im letzten Schritt einrollen können, außer mit Alufolie. Vielleicht hast du da noch einen Tipp für uns? Wenn ja, schreib ihn gerne in unsere Kommentare.

Zutaten

  • eine Handvoll Blüten und Blätter von der Kapuzinerkresse
  • 250 Gr. Butter
  • Salz, Pfeffer, optional: Paprika edelsüß – alles was du gerne magst

Zubereitung

  • Zupfe die Blätter und Blüten von dem Stängel ab.
  • Wasche die Blätter gründlich ab und achte darauf, dass sich keine Tierchen an der Pflanze befinden (Blattläuse lieben Kapuzinerkresse). Trockne die Blätter und Blüten gut ab.
  • Hacke die Blätter und Blüten anschließend sehr fein.
  • Lasse die Butter auf Raumtemperatur erwärmen und rühre sie cremig.
  • Rühre die feingehackte Kapuzinerkresse unter und schmecke die Butter mit Salz und Pfeffer, optional Paprika edelsüß, ab.
  • Rolle mit Hilfe einer Alufolie die Butter zu einer Wurst ein und lasse die Butter im Kühlschrank fest werden.
  • Du kannst sie anschließend in Scheiben schneiden und nutzen.

Die Butter schmeckt super als Brotaufstrich, aber auch als Beilage zum Gemüse oder beim Grillen oder als Kräuterbaguette. Dazu schneidest du das Baguette alle zwei cm ein und streichst mit einem Messer die Kräuter Butter in die Schnitte. Kurz im Ofen aufbacken und fertig! Sehr lecker!

Liebe Grüße,
Freddy

Kräuterbutter Kapuzinerkresse
Du darfst den Beitrag gerne teilen. Du machst uns damit eine große Freude :-).

Kennst du schon diese Beiträge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.