Schwäbischer Kartoffelsalat
Rezepte Beilagen & Co. Hauptspeisen

Sommerlich frischer Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Kartoffelsalat ohne Mayo? Bisher machen wir unseren Kartoffelsalat immer mit Mayo: Entweder klassisch mit sauren Gurken, Tomaten und Ei oder als Rote Bete Kartoffelsalat. Ganz typisch für Westfalen, oder? Jetzt aber wurde es einmal Zeit, für etwas Neues. Auf die Idee brachte uns die Hitzewelle. Wir wollten einen leckeren Salat mit zum See nehmen, aber ein Kartoffelsalat mit Mayo ist da einfach viel zu mächtig.

Also überlegte ich mir, wie ich einen leckeren Kartoffelsalat ohne Mayonnaise herstellen könnte. Viele Rezepte enthalten Speck oder Rinderbrühe, doch die kommen für uns ja nicht in Frage, weil wir uns vegetarisch ernähren. Ich bin also selbst kreativ geworden. Tja, das was im Süden Deutschlands schon immer so gegessen wird, zieht nun endlich auch in abgewandelter Form in unser Rezeptereservoire ein.

Du kannst in diesen Salat natürlich auch anderes Gemüse wie z. B. kleingeschnittenen Rucola oder Radieschen mit einarbeiten. Das schmeckt auch sehr, sehr lecker! Das liebe ich so sehr am Kochen: Man kann variieren und sehr kreativ werden.

Zutaten für einen Kartoffelsalat ohne Mayo

  • ca. 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1/2 Salatgurke
  • 5 Tomaten oder ca. 10 kleine Tomaten (Sorte deiner Wahl)
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Öl zum Anbraten
  • 2 TL Zucker
  • ca. 6 EL weißer Balsamico
  • 250 ml Gemüsebrühe für das Dressing
  • Gemüsebrühe zum Kochen der Kartoffeln
  • 1TL scharfer Senf
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Schnittlauch, Petersilie

Zubereitung des Kartoffelsalats

  • Schäle die Kartoffeln, wasche sie und schneide sie in feine Streifen.
  • Koche die Kartoffeln für ca. 15 Minuten in Gemüsebrühe. Gieße das Wasser anschließend ab, schrecke die Kartoffeln ab und lass sie kurz abkühlen.
  • Während die Kartoffeln abkühlen, schälst du die Zwiebel und würfelst sie fein.
  • Brate sie in einem Topf mit heißem Öl glasig an.
  • Streue 2 TL Zucker drauf und lass ihn schmelzen.
  • Lösche das Ganze mit Essig und Brühe ab und koche den Inhalt auf.
  • Rühre den Senf ein, schmecke mit Salz ab und nimm den Topf vom Herd.
  • Gib die leicht abgekühlten Kartoffeln in eine Schüssel und gieße das warme Dressing drüber.
  • Lasse den Salat jetzt für eine Stunde, mit einem sauberen Handtuch bedeckt, stehen.
  • Wasche das Gurkenstück und Tomaten. Schneide die Gurken in feine dünne Scheiben und würfel die Tomaten.
  • Schneide den Schnittlauch in feine Röllchen und die Petersilie fein.
  • Hebe alle vier Zutaten unter den Salat und schmecke ihn mit Salz und Pfeffer ab. Stelle ihn zum Abkühlen zur Seite.

Fertig ist dieser wohlschmeckende, sommerliche Kartoffelsalat. Hast du ihn ausprobiert oder mit anderem leckeren Gemüse gekocht? Dann berichte uns gerne darüber in den Kommentaren.

Liebe Grüße,
Freddy

Dir hat mein Rezept gefallen? Pin es dir auf deiner Pinterest-Pinnwand.

Kartoffel Salat ohne Mayo Rezept

Du darfst den Beitrag gerne teilen. Du machst uns damit eine große Freude :-).

Kennst du schon diese Beiträge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Du musst unseren Datenschutzbedingungen zustimmen, um deinen Beitrag abschicken zu können.