Vorteile von Fahrradfahren und Lastenrädern – nachhaltig unterwegs mit Babboe

Babboe Lastenrad nachhaltig

Zuletzt aktualisiert am 3. Oktober 2023

Werbung | Nutzt du ein Auto, weil du (kleine) Kinder, Hund(e) und/oder Einkäufe transportieren musst und die Strecken zu weit oder mit einem normalem Rad nicht zu schaffen sind? Dann solltest du hier unbedingt weiterlesen. In diesem Artikel möchten wir dir die Vorteile vom Fahrradfahren und Lastenrädern in Bezug auf Nachhaltigkeit aufzeigen und freuen uns gleichzeitig riesig darüber, dir das Babboe Lastenrad vorstellen zu dürfen. Wenn du zu Hause genügend Platz zum Unterstellen hast, kann das Babboe Lastenrad eine tolle Alternative zum Auto sein. Doch lies selbst!



Lastenrädernachhaltiger Kleinwagenersatz

Der Großteil der Bevölkerung fährt mit dem Auto zur Arbeit oder zum Einkauf. In 40 % der Fahrten ist die Strecke dabei kürzer als 5 km. Dabei wird gerade bei diesen kurzen Strecken besonders viel Kraftstoff verbraucht.1 Egal welcher Grund dahinter steckt, kurze Strecken mit dem Auto zu fahren: In diesen Strecken steckt großes Veränderungspotential!
Fahrräder sind generell eine wunderbare Möglichkeit, Nachhaltigkeit in den Alltag zu bringen. Aber insbesondere bei Einkäufen oder dem Transport von Kindern und/oder Hunden ist ein Lastenrad Elektro eine super Alternative und ein wichtiger Baustein in Sachen Nachhaltigkeit! Lastenräder können durch das Platzangebot Kleinwagen ersetzen und bieten andere Möglichkeiten, als Fahrräder.

Doch kommen wir zuerst zu den generellen Vorteilen von Fahrradfahren1:

Vorteile des Fahrradfahrens

  • Fahrradfahren schont das Klima und ist nachhaltig: 2019 waren über 18 % der deutschlandweiten Treibhausgas-Emissionen auf den Straßenverkehr zurückzuführen. Durch Nutzung von Rad oder Fußverkehr lassen sich etwa 160 Gramm Treibhausgas-Emissionen pro Personenkilometer gegenüber PKW-Kilometer einsparen. Konkret bedeutet das, dass sich 300 kg CO2-Emissionen pro Jahr einsparen lassen, wenn ein 5 Kilometer langer Arbeitsweg mit dem Rad zurückgelegt und auf das Auto verzichtet wird.
  • Fahrradfahren spart Fläche: Der Verkehrsflächenanteil steigt weiter, was zu einer Versieglung der Böden führt. Dadurch ist die natürliche Funktion nicht mehr gegeben, u.a. drohen Überflutungen, weil Wasser nicht mehr abfließen kann. Aber auch in Städten werden immer mehr Plätze für den ruhenden Verkehr benötigt, weil die ganzen Autos irgendwo geparkt werden müssen. Die Lebensqualität nimmt dadurch ab.
  • Fahrradfahren steigert die Lebensqualität und hält gesund: Bewegungsmangel ade! Fahrradfahren trägt zusammen mit einer gesunden Ernährung zur Prävention von Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, hohen Blutdruck und Folgeerkrankungen bei. Die WHO gibt an, dass bereits täglich 30 Minuten moderate körperliche Aktivitäten in Form von Radfahrer oder Spazierengehen das Risiko für Zivilisationskrankheiten senken. Gleichzeitig trägt Radfahren zur Verbesserung der psychischen Verfassung bei.
  • Fahrradfahren ist günstig: Ein Auto kostet beim Kauf und in der Unterhaltung viel Geld. Natürlich kostet auch ein Fahrrad Geld, insbesondere wenn es ein E-Bike oder ein Lastenfahrrad Elektro wird. Insgesamt belaufen sich die Nutzungskosten für ein Fahrrad durchschnittlich auf rund 10 Cent pro Kilometer (Anschaffung, Reparatur, Fahrradschloss, Regenhose, Fahrradtasche usw.). Ein Mittelklassewagen verursacht mit Wertverlust, Reparaturen, Versicherungen usw. 40-140 Cent pro gefahrenen Kilometer. Die Kosten variieren natürlich von Modell zu Modell. Bei einem Oberklassewagen können die Kosten sogar bei weit über 3 Euro pro gefahrenen Kilometer betragen.
    Aber auch die Allgemeinheit trägt die Kosten des Verkehrs: Kosten für Umweltwirkungen wie Luftverschmutzungen, Lärm, Klimagase, Eingriffe in Natur und Landschaft. In diesem Bereich der externen Kosten machen die Umweltkosten 6,4 Cent für Benziner und 7,5 Cent pro gefahrenen Kilometer für Diesel aus – innerhalb von Ortschaften sind die Kosten noch höher. Dazu kommen noch die Kosten für Unfälle, Stau, Zeitverluste usw. 

Vorteile von Lastenrädern

Natürlich gelten bei den Lastenrädern die gleichen Vorteile wie bei den normalen Fahrrädern. Jedoch kommt noch ein entscheidender Vorteil hinzu:

  • Durch Lastenräder lässt sich – wie der Name es schon sagt – viel transportieren. Egal ob ein oder mehrere Kinder, Hund(e) und/oder Einkäufe: Mit dem Lastenrad lassen sich Autos ersetzen und eine Menge, selbst schwere Gegenstände, transportieren. Je nach Lastenrad können bis zu 200 kg transportiert werden. 
  • Bei Einkäufen hat man keine Parkplatzprobleme mehr, weil man leicht einen Parkplatz findet. Denn Lastenräder können, genau wie Autos, am Straßenrand oder Parkplätzen oder wie herkömmliche Fahrräder auf Fahrradstellplätzen abgestellt werden. Die Möglichkeiten sind größer, als beim Auto.
  • Auch im Vergleich zu einem Fahrradanhänger für den Transport von Kindern punktet ein Lastenrad. Zwar ist ein Fahrradanhänger flexibler und leichter, doch ist ein Lastenrad belastbarer und robuster. Dadurch können Kinder auch länger transportiert werden, als in einem Anhänger. Ein Lastenrad ist dadurch sehr lange nutzbar.2

Weil natürlich alles über Muskelkraft läuft, kann ein Lastenrad mit Elektroantrieb sehr sinnvoll sein. 

Wusstest du, dass Lastenräder mit Elektroantrieb zwar als E-Bikes tituliert werden, jedoch eigentlich Pedelecs sind? E-Bikes erreichen durch reinen Motorantrieb eine Geschwindigkeit von bis zu 25 Km/h. Pedelecs hingegen werden durch Elektroantrieb nur unterstützt – hier ist Muskelkraft notwendig, ohne Tritt kein Vorankommen. 

Fassen wir das Ganze mal zusammen

Durch den Umstieg aufs (Lasten)Rad lässt sich viel Geld und Fläche sparen! Dadurch können Parkplätze zu Lebensraum umgewandelt werden und sowohl die Geräuschkulisse als auch die Treibhausgasbelastung nehmen ab. Egal ob Fahrrad mit oder ohne Antrieb oder Lastenrad: Die Gesundheit wird gefördert und gleichzeitig in vielen Bereichen Geld gespart. Insbesondere die kürzeren Strecken, zur Kita, zur Schule, zum Hobby oder zum Einkauf können super durch ein Lastenrad ersetzt werden, u.a. auch, weil viel Platz (für mehrere Kinder und Hunde) vorhanden ist und selbst schwere Gegenstände transportiert werden können.

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Anbieter für Lastenräder. Vorstellen möchten wir dir das Babboe Lastenrad

Babboe Lastenrad Vorteile Nachhaltigkeit
Fotocredit by Babboe

Das Babboe Lastenrad

Das Babboe Lastenrad ist ein Lastenrad, das es ohne und mit Elektroantrieb gibt und dabei noch bezahlbar ist. Wenn man das Lastenrad mit dem Auto mitsamt Unterhaltungskosten vergleicht, ist das Babboe Lastenrad günstig. Ein normales Babboe Lastenrad gibt es ab 1.600 Euro, eins mit Elektroantrieb ab 2.500 Euro. 

Manche Städte haben übrigens auch Förderungsmöglichkeiten für Lastenräder. Da kannst du dich bei deiner Kommune einmal informieren.

Vielfältige Auswahl

Das Tolle an den Babboe Lastenrädern ist die Auswahl: Fährst und transportierst du viel, kannst du ein Elektro Lastenrad mit Mittel- oder Hinterradmotor nutzen, denn so ein Lastenrad ist von Grund auf schwer und trägt oft einiges an Zuladungsgewicht. Ohne Akku wiegt ein Babboe Lastenrad durchschnittlich 60-65 kg, eines mit Elektroantrieb 6-10 kg mehr. Und je nach Gelände und Vorlieben kannst du zwischen einem sich wie ein normales Rad fahrendes, wendiges zweirädriges Lastenrad und einem stabileren und robusteren dreirädrigen Lastenrad entscheiden, das auch noch mehr Platz hat.

Das Zubehör ist zudem vielfältig: U.a. gibt es Decken und Kissen, Kleinkindersitze, Kindersitze für ältere Kinder, Halterungen für den Maxi Cosi, Babyschalen, Hundeleinen, Antirutschmatten, Regen- und Sonnenverdecke, Erweiterungen wie eine zweite Bank, Planen, Schutzränder und vieles mehr zu kaufen. Die Lastenräder für Hunde sind mit einer Rampe, einer klappbaren Sitzbank (so dass auch noch 2 Kinder Platz finden) und Ösen für die Hundeleine versehen. 

Auch bei Regen freie Fahrt

Man kann sich gut vorstellen, wie so eine Transportbox bei Regen mit Wasser vollläuft. Das ist ziemlich unpraktisch, weil sowohl Kinder als auch Einkäufe ziemlich nass werden. Da finden wir die Regenverdecke sehr charmant, weil das Lastenrad auch bei schmuddeligem Regenwetter genutzt werden kann. Ein wirklich tolles und absolut notwendiges Zubehör, wenn man das Lastenrad (als Autoersatz und) ganzjährig nutzen möchte!

Lastenrad Vorteile Babboe
Fotocredit by Babboe

Super belastbar

Die Transportbox des Babboe Lastenrads hält ziemlich viel Gewicht aus: beim Zweirad ist eine Zuladung bis zu 80 kg möglich, bei einem Dreirad bis zu 100 kg. Das größte Lastenfahrrad von Babboe, das Babboe Max, hat eine Zuladung von bis zu 150 kg in der Transportbox. Damit ist das Lastenrad perfekt für schwerere/größere Transporte. Der/Die Fahrende darf bis zu 100 kg wiegen, höhere Gewichte wurden nicht getestet.

Transport vom Baby bis zum Erwachsenen möglich

Mit Hilfe einer Maxi-Cosi Halterung oder Babyschale kannst du dein Kind bereits ab einem Alter von 3 Monaten in der Transportbox mitnehmen. Zudem gibt es für verschiedene Altersgruppen entsprechende Kindersitze. Bei Kindern ab ca. 2,5 Jahren soll auch ein Kissen ausreichen, damit dein Kind angenehm weich sitzt.

Schwieriger wird es beim Transport von Menschen, wenn das Regenverdeck genutzt wird. Laut Babboe können Kinder mit Regenverdeck ca. bis zu einem Alter von 6 bis 8 Jahren – je nach Körpergröße – mitfahren. Ohne Regenverdeck gibts keine größenabhängigen Beschränkungen

Zur Marke Babboe

2005 hatten niederländische Eltern die Idee, eine günstige Alternative zu den damaligen Lastenrädern zu entwickeln, denn die waren kaum bezahlbar. Nach einiger Tüftelei kam 2007 das erste Babboe Lastenrad in den Niederlanden auf den Markt, noch vollkommen ohne Elektroantrieb. 2009 kam dann die elektrische Tretunterstützung hinzu. Seitdem wurden die Räder immer weiter optimiert, neue Ideen entwickelt und über die Grenzen der Niederlande verkauft. Heute hat die niederländische Firma Babboe über 100 Mitarbeitende und hat sich zu einer bekannten und beliebten Marke entwickelt.

Speichere dir unseren Artikel gerne auf deiner Pinterest-Pinnwand und teile ihn in die Welt hinaus!

Lastenrad Autoersatz Vorteile Fahrradfahren

Quelle
1 Umweltbundesamt
2 E-Lastenrad.de

Ein Gedanke zu „Vorteile von Fahrradfahren und Lastenrädern – nachhaltig unterwegs mit Babboe“

  1. Bin auch ein großer Lastenrad Fan. Habe aber kein eigenes, dafür haben wir die Möglichkeit in der Stadt über das Fahrradverleihsystem eines auszuborgen. Finde das Teilen von solchen Anschaffungen generell sinnvoller, als wenn jeder sein eigenes kauft. Egal ob mit Nachbarn, in der Siedlung, oder mit wem auch immer …

Schreibe uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert