31 Tage Minimalismus-Challenge #1 – Bist du dabei? Vom 01.01.2023 – 31.01.2023

31 Tage Minimalismus Challenge

Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2023

Nachdem wir im November erfolgreich unsere No-Buy-Challenge #1 hinter und gebracht haben, wollen wir mit weniger Ballast ins neue Jahr und eine 31 Tage Minimalismus-Challenge starten. Wir haben diese Challenge 2019 bereits absolviert und wissen, welche Herausforderungen auf einen zukommen. Aber wir haben es geschafft und du kannst das auch. Sie hat unser Leben und unsere Haltung komplett verändert. Wir geben dir mit der Teilnahme an der Challenge die Möglichkeit, dich gemeinsam mit anderen Mitstreiter:innen der Herausforderung zu stellen und es durch Austausch zu erleichtern.


Inhaltsverzeichnis


31 Tage Minimalismus-Challenge – so geht’s!

Die Regeln

Die Regeln sind zunächst recht simpel. Entsprechend des Challenge-Tages sortierst du eine bestimmte Anzahl an Gegenständen aus: An Tag 1 startest du mit einem Teil, an Tag 2 mit zwei Teilen… an Tag 15 sortierst du 15 Teile bis du schlussendlich an Tag 31 ankommst und 31 Teile aussortierst. Am Ende wirst du 496 Teile aussortiert haben!

Es wird im Alltag nicht immer leicht sein, entsprechend des Challenge-Tages die bestimmte Anzahl an Teilen auszusortieren – wir sprechen da aus Erfahrung. Daher kannst du dich auch gerne am Wochenende oder an einzelnen Tagen hinsetzen und mehr aussortieren. Wichtig ist, dass du für jeden Tag die passende Anzahl an Gegenständen zusammen hast. Wenn dir Dinge in die Hand fallen die du aussortieren möchtest, kannst du diese entsprechen auf die Tage aufteilen. Beispiel: Sortierst du an Tag 1 eine Schublade aus und dir fallen direkt 15 Teile in die Hand, dann kannst du diese Teile auch gerne schon für Tag 15 zählen oder aber die Teile auf die nächsten Tage aufteilen.

Sinnvolles Vorgehen

  • Gehe systematisch Raum für Raum vor, sortiere nicht wahllos mal hier und mal da aus und nimm dir Zeit.
  • Räume die Schubladen/Schränke/Regale immer komplett aus. Lege alles auf einen Haufen und nehme jedes Teil in die Hand.
  • Stelle dir folgende Fragen:
31 Tage Minimalismus Challenge aussortieren wie
  • Erstelle dir beim Ausmisten drei Stapel: Kann weg / Vielleicht / Möchte ich behalten
    • Kann weg: Versuche das Aussortierte direkt loszuwerden und aus dem Haus zu schaffen durch verschenken, verkaufen, spenden. Lasse es auf keinen Fall lange in deinem Heim liegen!
    • Vielleicht: Hier bist du unsicher. Nimm dir dafür eine Kiste, lege die Teile rein und stelle sie für 4 Monate zur Seite. Schreibe ein Datum auf die Kiste. Solltest du sie bis dahin nicht geöffnet haben, kann der Inhalt so wie er ist weg!
    • Möchte ich behalten: Die Teile, die du behalten willst, werden ordentlich mit System zurückgeräumt.
      • Kategorisiere und gruppiere deine Gegenstände thematisch.
      • Räume sie sortiert ein, alles hat seinen festen Platz.
      • Tipp für mehr Ordnung: Räume deine Gegenstände nach der Nutzung direkt an den entsprechenden Platz zurück.
  • Achte insbesondere auch auf Dinge, die keinen festen Platz haben. Jedes Teil braucht einen festen Platz und darf nicht von A nach B geräumt werden. Wenn es von A nach B fliegt, wird es dann wirklich genutzt?

Das zum allgemeinen Vorgehen. Weitere Inspirationen, Anregungen und Ideen bekommest du entsprechend in der geschlossenen WhatsApp-Gruppe.


Austauschformat in der Minimalismus-Challenge

Wichtig: Die gemeinsame Ausmist-Challenge/Minimalismuschallenge ersetzt kein individuelles 1:1 Coaching! Die Challenge dient dem gemeinsamen Austausch, der Motivation und dem gegenseitigen Unterstützen!

WhatsApp

Da diese Art der Challenge und der lange Zeitraum ein sehr intensives Format ist, haben wir uns für einen Austausch über WhatsApp entschieden. Hier haben wir in der No-Buy-Challenge gute Erfahrungen gemacht.

In der Gruppe kannst du dich in einem geschützten Rahmen austauschen, Fragen stellen, Fotos vom Aussortierten hochladen, deinen Frust niederschreiben, dich motivieren lassen und andere motivieren, über Hürden und Erfolge sprechen und dich mit Gleichgesinnten austauschen. Es wird zwischenzeitlich Hänger geben bzw. schwerer werden, gerade ab Mitte der Challenge. Da ist es total inspirierend und vor allem hilfreich, nicht alleine zu sein.

Wir werden das Ganze moderieren, Impulse setzen und für Fragen zur Seite stehen, jedoch nicht einzeln coachen. Jede/r Teilnehmende bringt eigene Erfahrungen, Tipps und Tricks mit ein. Das ist sehr inspirierend und bereichernd. Die Gruppe lebt vom gegenseitigen Austausch!

Melde dich direkt an

Auf Grund des großen Andrangs musste die Anmeldung schon vorzeitig geschlossen werden. Sämtliche Plätze sind bereits vergeben. Wenn du aber bei der nächsten großen Minimalismus-Challenge dabei sein möchtest, melde dich für unseren Newsletter an. Du erhälst dann alle neuen Beiträge direkt in dein Postfach und wirst über den Anmeldebeginn, voraussichtlich im Herbst 2023, direkt informiert.

Instagram

Auf Instagram werden wir die Challenge dieses Mal nicht organisieren – dafür sind Thema und Inhalt zu groß. Du kannst aber – und das war 2019 auch total gut, als sich andere unserer privaten Challenge angeschlossen haben – Fotos von deinen Erfolgen in deiner Story oder in Beiträgen hochladen und uns verlinken. Wir teilen sie dann als Motivation für andere in unserer Story!

Kostenlos und unverbindlich

Wir bieten auch unsere 31 Tage Minimalismus-Challenge, wie alle anderen Challenges, kostenlos an. Du musst dich lediglich per E-Mail anmelden, damit du Zugang zur Gruppe bekommst. Du kannst dich jederzeit sowohl von unserem Newsletter als auch von der WhatsApp-Gruppe abmelden.
In der WhatsApp-Gruppe wird es auch keine Katzenbilder oder sonstigen Spam geben. Der Fokus liegt einzig und alleine auf dem Austausch im Rahmen der Minimalismus-Challenge. Die Gruppe wird zu einem späteren Zeitpunkt auch wieder gelöscht.

Wir wurden in der Vergangenheit des Öfteren gefragt, wie man uns finanziell unterstützen kann, weil unsere viele und stundenlange Arbeit hinter der Challenge von einigen Teilnehmenden wahrgenommen wurde. Hier findest du alle Informationen dazu, wie du uns freiwillig einmalig oder monatlich unterstützen kannst: Schokolade oder Keks? Können wir auf deine Unterstützung zählen?
Für die Challenge ist das aber kein Muss. Wir bieten sie natürlich weiterhin kostenlos an und freuen uns darüberhinaus über jede Spende, egal in welcher Höhe. Neben dem Ausdruck deiner Wertschätzung hilfst du uns dabei, solche Challenges weiterhin durchführen und jedem – unabhängig vom Geldbeutel – zugänglich machen zu können.

Willst du es wirklich? Dann sei dabei!

Wir freuen uns sehr, wenn auch du dabei bist. Gemeinsam ist man weniger alleine und kann Hürden besser meistern. Es wäre toll, wenn wir gegenseitig von unseren Erfahrungen profitieren und wachsen können.

Du wirst sehen, dass die Minimalismus-Challenge dich verändern wird. Voraussetzung: Du willst es wirklich und bist mit vollem Herzen dabei und hast Durchhaltevermögen. Aber auf dem Weg können wir uns gegenseitig unterstützen, so dass du auch in schwierigen Momenten nicht alleine bist.

Die nächste 31-Tage-Minimalismus-Challenge ist für den Herbst 2023 geplant. Sei also direkt dabei! Melde dich für den Newsletter an und erfahre direkt, wenn es losgeht!

Wir freuen uns auf dich! Wenn du Fragen hast, stelle sie gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag.

Viele Grüße,
Janina und Frederik


Brauchst du mehr Unterstützung?

Falls du (jetzt oder später) merkst, dass du mehr Unterstützung beim Ausmisten benötigst, stehen wir dir gerne mit Rat und Tat zur Seite und misten gemeinsam mit dir aus!

Wenn du eigentlich weißt wie es geht, aber eine Beratung diesbezüglich brauchst, ist unsere 2-stündige Beratung richtig für dich.

Möchtest du hingegen, dass wir gemeinsam mit dir einen ausgewählten Bereich ausmisten und neu strukturieren (z. B. Kleiderschrank), ist das 3-stündige, kleine Ordnungscoaching das richtige Angebot für dich.

Wenn du vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr siehst und tatkräftige, intensive Unterstützung beim Ausmisten brauchst, ist unser 16-stündiges, großes Ordnungscoaching genau richtig für dich.

Hier findest du all unsere Coachingangebote auf einem Blick.


Lust auf eine einmonatige No-Buy-Challenge?

Im März 2023 planen wir die nächste No-Buy-Challenge! Wenn du dabei sein willst, melde dich jetzt für den Newsletter an (falls du ihn nicht schon hast) und erfahre direkt, wenn sich das Anmeldefenster öffnet!


Speichere dir unsere Challenge gerne auch auf Pinterest und teile sie in die Welt hinaus.

Minimalismus Challenge Familie 31 Tage

11 Gedanken zu „31 Tage Minimalismus-Challenge #1 – Bist du dabei? Vom 01.01.2023 – 31.01.2023“

  1. Ich habe mich zum zweiten Mal an diese Challenge gewagt. Einmal für mich alleine, nachdem ich hier im Blog davon gelesen hatte und jetzt in der Gruppe. Ich wollte einfach wissen, ob ich es nochmal schaffe, nachdem ich im letzten Jahr so viel Ballast losgeworden bin. Ich war neugierig, ob da noch was ist. Und was soll ich sagen? Ich habe es tatsächlich bis zum Ende geschafft. Die Gruppenmotivation hat auch dazu beigetragen.
    Ich konnte einige Dinge, die in der ersten Runde noch bleiben durften, jetzt gehen lassen.. und habe auch den Keller nochmal ordentlich erleichtert. Ich fühle mich jetzt so frei und leicht, das genieße ich sehr. Auch das Aufräumen geht super schnell, da alle Dinge ihren festen Platz haben.
    Ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit.

  2. Liebe Janina, lieber Frederik, die Challenge ist vorbei und ich möchte „DANKE“ sagen!!!
    Danke, für die Idee und eure Plattform!
    Danke, für die Anregung und Unterstützung während der Challenge!
    Danke, für die lieben Worte, Motivation und alles andere!
    31 Tage lang habe ich mich über Bilder und Nachrichten in der WhatsApp Gruppe gefreut und bekam dadurch Anregungen wo ich vielleicht auch mal ausmisten kann. Es war nicht immer leicht, aber am Ende sehr befreiend. Ich würde es immer wieder machen, hoffe aber, dass ich es nicht mehr so oft brauche.
    Jetzt brauche ich erstmal eine Pause und konzentriere mich darauf, dass nichts NEUES einzieht. Und bei der nächsten Minimalismus-Challenge bin ich wieder dabei.
    Euch wünsche ich bis dahin eine wundervolle Zeit. 😊
    Liebe Grüße Monique

  3. Nach einigen Fehlersuche, diese Challenge alleine durchzuziehen, habe ich es diesmal geschafft – dank der Unterstützung der WhatsApp-Gruppe. Und es hat nicht nur ein Haufen Zeugs unser Haus verlassen, sondern ich habe in dem Zuge auch angefangen, Dinge anzugehen, die ich viel zu lange liegen gelassen habe (Handys u d Laptop entsorgen, weil ich mich immer davor gedrückt habe, sie leer zu räumen und Ähnliches). Deswegen ein riesiges Dankeschön an Janni und Freddy, dass ihr die Challenge ins Leben gerufen habt!

  4. Ich möchte mich sehr herzlich bedanken. Durch die Challenge bekam ich die Motivation, auch mal die „schweren“ Ecken durchzugehen, wie die Erinnerungskiste als Beispiel. Es fühlt sich gut an und ich möchte weiter machen, dran bleiben.
    Hoffentlich bekomme ich den „Sammeldrang“ mal dauerhaft weg.
    Ansonsten bin ich sehr gerne auch bei der nächsten Challenge wieder dabei!
    Ganz ganz herzlichen Dank! ❤️

  5. Ich kann meine absolute Empfehlung geben. Macht bei der Challenge mit und ihr werdet sehen, wie sich auf allen Ebenen etwas positives entwickelt. Es ist unheimlich befreit auch wenn es hier und da Kräftezehrend ist. Dennoch treibt einen die Gemeinschaft der Gruppe an, die Tage durchzuziehen. Am Ende kann man sich von Sachen lösen, woran man am Anfang der Challenge nicht gedacht hat 😊 vielen Dank an Jani & Freddy

  6. Hey… ich bin sehr gerne bei der Challenge dabei und ich stelle fest, das das alles sehr aufwändig für mich ist (weil viel Zeug als „fleißige Sammlerin“). Und doch merke ich aber, wie sich nicht nur die Regale und Schränke „lüften“ sondern auch innerlich meine Haltung zu Konsum, Kaufen und Brauchen sich anfängt „zu bewegen“. Und ich wollte auch einfach noch los werden, wie sehr mich diese Challenge und der Austausch in der WA-Gruppe motiviert, das macht echt Freude, vielen Dank für diese Möglichkeit (Janni und Freddy) und euer aller Sein in der Gruppe… Dankeschön… ❤️‍🔥💪🏻😊😘

    1. Hello 🙂
      Danke für deinen Kommentar! Das was du beschreibst, soll genau so eintreten. Mega gut! Hier findest du übrigens einen aktuellen Artikel, der sich auch genau damit beschäftigt: https://gruenesfamilienleben.de/ausmisten-minimalismus-psyche/

      Bald startet die nächste No-Buy-Challenge/Konsumfasten! Das würde jetzt sicher gut passen. Das Anmeldefenster öffnet sich bald… Freuen uns, wenn du auch dabei bist!

      Liebe Grüße,
      Janina

  7. Hallo,
    Ich möchte diese Chance nutzen und gerne an der
    Challenge teilnehmen 😃
    Mein letztes Aufräumen/Ausmisten ist schon ein bisschen her und es hat sich schon wieder viel zu viel angesammelt..leider, deshalb freue ich mich wieder einmal mit Plan anzufangen Ballast abzuwerfen.
    Viele Grüße!
    Konrike

  8. Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurem Vorhaben!
    Da ich das Umstellen unseres Haushaltes schon vor ein paar Jahren vollzogen habe, werde ich bei der Aktion nicht mitmachen. Es ist aber auf jeden Fall eine gute Sachen.

    1. Hallo Sibylle,

      schön, dass du schon soweit bist! Ja, irgendwann hat man auch alles umgestellt, das stimmt. Wir sind mittlerweile auch an dem Punkt, an dem wir nicht mehr viel ausmisten können. Wir freuen uns sehr, wenn immer mehr Familien Ballast loslassen und irgendwann auch an diesem Punkt sein können, wie wir. Es lebt sich einfach leichter.

      Viele Grüße,
      Janina

Schreibe uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert