veganes Mousse au chocolat
Rezepte Süßes Unser alter vegan-Blog

glutenfreies und veganes Mousse au chocolat

Eigenlob stinkt? Nein, in diesem Fall nicht. Ich bin richtig stolz, da ich das Rezept wirklich gut hinbekommen habe. Jani ist ganz verliebt und kann davon nicht genug bekommen. Vor allem mit vielen Schokoraspeln ist es ein Gedicht! Für alle die Schokolade lieben, ist das ein Muss. 🙂 Absolut eine Sünde wert! Diese paar Kalorien mehr lohnen sich in jedem Fall.

Bei uns gibt es diesen Nachtisch zu besonderen Essen, wie beispielsweise Weihnachten.

Zutaten für etwa vier Portionen glutenfreies und veganes Mousse au chocolat

400 ml Sojacuisine oder Schlagfix
2 EL Sahnesteif (selbstgemacht! Verhältnis 1:1, Speisestärke und Puderzucker)
250 Gr. Schokolade (Zartbitter oder normale vegane Schoki)
1 EL Zucker
1 Prise Salz
Schokoraspeln (so viel wie gewünscht)
1 Vanilleschote
2 EL Schokocreme (z.B. dunkles Geheimnis von Rewe)

Zubereitung

Zuerst Sahnesteif herstellen. Dazu 1 großzügig gehäuften EL Speisestärke + 1 großzügig gehäuften EL Puderzucker zusammengeben und vermischen (ergibt die 2 EL Sahnesteif).

Zartbitterschokolade schmelzen.

Sahnesteif in Sojacuisine geben und ca. 3-4 Minuten mit dem Handmixer steif schlagen (nicht verunsichern lassen, das wird noch nicht ganz fest).

Die geschmolzene Schokolade, Schokocreme, Zucker, Vanille und Schokoraspeln in das Sojacuisine hineingeben und mit dem Handmixer gut durchmischen. Ab in den Kühlschrank damit und erkalten lassen, damit alles schön fest wird.

Schmeckt himmlisch und soooo schokoladig… Aber  Vorsicht: sehr sättigend!

Du willst mehr? Hier findest du weitere glutenfreie und vegetarische/vegane Rezepte auf unserem Blog.

Lieben Gruß,
Freddy

Gefällt dir mein Rezept? Dann speichere es dir gerne auf deiner Pinterest-Pinnwand.

glutenfreies Mousse au chocolat Pinterest
Du darfst den Beitrag gerne teilen. Du machst uns damit eine große Freude :-).

Kennst du schon diese Beiträge?

0 Kommentare

  1. Guter blog! Ich fand nützliche Informationen über vegane Schokoladenmousse und ein leicht zuzubereitendes Rezept. Und ich möchte mich bei Ihnen dafür bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.