Was beim Camping kochen? – Ideen für leckere und einfache Camping-Gerichte

Was beim Camping kochen? Rezepte campen

Ein Thema, das uns beim Camping umtreibt, ist das Essen. Wir haben uns unseren Camper ja auch u.a. deshalb gekauft, damit wir wegen unserer Zöliakie keine Probleme mit dem Essen auf Reisen bekommen. Doch was kocht man im Camper/Wohnmobil/Van? Welche leckeren – und vor allem einfachen – vegetarischen Camping-Rezept-Ideen gibt es, die man mit wenigen Zutaten kochen kann? Welche Gerichte benötigen möglichst wenig Energie in Form von Gas? Unsere Ideen stellen wir dir in unserem aktuellen Artikel vor.



Das liebe Gewicht

Eigentlich hatten wir vor, möglichst viel vorzukochen und die Gerichte unterwegs mit auf Reisen zu nehmen. Dadurch hätten wir unser Essen häufig nur erwärmen müssen. Doch konnten wir unsere Idee nicht umsetzen, weil wir nicht viel Zuladegewicht haben. Durch das Aufstelldach fehlen uns 165 kg. Mit sämtlichen anderen Gegenständen (Küchenutensilien, Zubehör, Kleidung, Pflegeutensilien, einfach alles, was man fürs Leben braucht) – was wirklich nur das Nötigste ist – haben wir noch etwa 30 kg für Lebensmittel. Das klingt im ersten Moment viel, ist es aber nicht. Also haben wir beschlossen, nicht vorzukochen, sondern gut zu planen.

Auch kaufen wir Lebensmittel häufig im Mehrwegglas, was im Camper wegen des Gewichts nicht möglich ist. Das stört uns, ist aber etwas, was aus Gewichtsgründen einfach nicht geht. Also greifen wir hier als Ausnahmefall auf Mehrwegplastik oder bei Joghurts auf Einwegplastik zurück. Wasser trinken wir aus dem Hahn. Zuvor hatten wir einen extra Kanister mit Frischwasser. Darauf können wir jetzt aber verzichten, weil wir einen Wasserfilter eingebaut haben.

Campinggrill

Damit wir nicht immer im Camper kochen müssen, haben wir uns einen Campinggrill gekauft. Das bringt noch mal etwas Abwechslung auf den Speiseplan und erweitert die Möglichkeiten. Auf Fritteusen oder Thermomix verzichten wir bewusst. Falls du jetzt die Augenbrauen hochziehst, weil wir das erwähnen: Ja, es gibt Camper, die das mitnehmen und nutzen (wertfrei!). Wir lieben es, gemeinsam draußen zu sitzen, zu kochen, die Natur bzw. Umgebung zu genießen und uns dabei zu bewegen. Hach, einfach nur schön.

Unser Grundstock an Lebensmitteln im Camper

Damit das Kochen auch gut gelingt, haben wir immer einen Grundstock an Lebensmitteln dabei. Wir nehmen immer für ca. 3 bis 4 Tage Lebensmittel mit, Aufgebrauchtes und Notwendiges kaufen wir vor Ort ein.

Lebensmittel zum Kochen

  • Nudeln in verschiedenen Variationen
  • Pesto
  • Ketchup
  • Sahne
  • Sojaschnetzel
  • allerlei Gemüse wie Paprika, Tomaten, Möhren, Rote Bete, Gurke, Zwiebeln
  • Hummus
  • Tomatenmark
  • passierte Tomaten
  • glutenfreies Mehl
  • Gewürze wie Salz, Pfeffer und Paprikagewürz
  • Essig und Öl

Lebensmittel fürs Frühstück und zwischendurch

  • Joghurts
  • Milch
  • glutenfreies Brot/Toast (falls man unterwegs nichts bekommt)
  • Schokoladenaufstrich
  • Marmelade
  • Käse (im Block: Kann man gut fürs Brot hobeln, für Gerichte raspeln und in Stücke für zwischendurch schneiden)
  • vegetarischer Brotaufstrich/Belag
  • Butter
  • Eier (natürlich auch zum Kochen)

vegetarische Kochideen für unterwegs

Wir lieben Kartoffeln. Die sind auf Grund ihrer langen Garzeit und des Gewichts überhaupt nicht attraktiv fürs Campen. Also kaufen wir, wenn wir Hunger auf Kartoffeln haben, vorgekochte Kartoffeln. Die schmecken nicht so gut wie frisch gekochte Kartoffeln, sind aber eine Alternative, die wir aber nur selten nutzen. Vielleicht ist dir auch aufgefallen, das Reis in unserer Auflistung fehlt. Das liegt daran, dass wir Reis bisher nicht wirklich beim Camping nutzen und daher auch nicht einplanen. Mit dem was wir dabei haben, sind wir – für uns – gut ausgestattet und leiden nie Hunger ;-).

Campinggerichte auf dem Grill oder in der Pfanne

Hier folgen jetzt ein paar Ideen, die wir erprobt und für gut befunden haben:

  • Grillkäse mit Salat
  • Grillspieße mit Sojaschnetzeln und Gemüse
  • gegrilltes Gemüse
  • Folienkartoffeln
  • Pfannenpizza
  • Grilled Cheese Sandwiches:
    • Brotscheiben von beiden Seiten mit Butter bestreichen. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Käse reiben. Brotscheiben mit Käse und Tomaten belegen und würzen. Weitere Brotscheibe drauflegen, halbieren und in Alufolie schlagen. Auf dem Grill jede Seite ca. 3 bis 5 Minuten backen.
  • Omelette, z. B. auch mal mit Gemüse drin
  • Rührei, Spiegelei
  • Pancakes in verschiedenen Variationen, z. B. in Form von Schoko-Bananen-Pancakes
  • Pfannkuchen, z. B. mit Äpfeln
  • Gemüsepuffer mit Quark-Dip
  • vegetarische Würstchen und Patties
  • marinierte Sojaschnetzel (häufig marinieren wir sie schon vor der Abfahrt ein, schmeckt besonders nach einigen Tagen richtig gut!)
  • Wraps

Campingerichte auf Nudelbasis

  • One-Pot-Pasta
  • Nudeln mit diversen Saucen, z. B. Arrabiata, Gemüsesauce, Linsenbolognese
  • Nudelsalat mit Pesto
  • sämtliche Nudelvariationen

weitere Campinggerichte

Essensreste vor dem Spülen entfernen

Zum Schluss haben wir noch einen – aus unserer Sicht – wichtigen Tipp: Bevor du dein Geschirr im Camper spülst, entferne mit einem Küchentuch grobe Essensreste (z. B. Körner, Reis etc.), weil diese sich gerne im Abwassertank festsetzen. Das kann zu unangenehmen Gerüchen führen, weil die beim Entleeren nicht immer mit rausgespült werden. Wann immer wir die Möglichkeit haben, spülen wir an vorhandenen Spülbecken auf dem Camping/Stellplatz.

Du solltest auch den Abwassertank regelmäßig reinigen. Das geht ganz einfach mit heißem Wasser und darin aufgelöster Zitronensäure.

Am Anfang hatten wir 1000 Fragezeichen im Kopf, als es ums Kochen beim Camping ging. Aber mittlerweile haben wir einige Ideen und eine Routine entwickelt. Wir brauchen keine großen oder aufwendigen Mahlzeiten. Wir sind beim Camping, daher wollen wir es auch beim Kochen sehr einfach halten.
Wichtig ist, einen Grundstock an Lebensmittel zu haben und die Gerichte möglichst einfach zu halten. Das klappt super! Dadurch kann man auf Dosengerichte verzichten und frisch kochen.

Wir empfehlen dir zu schauen, was du gerne isst und dir selbst einen Grundstock an Lebensmitteln anzulegen. Nimm unsere Liste als Inspiration und schau, was du für dich daraus machen kannst. Wenn du noch weitere Ideen hast, schreibe sie gerne in die Kommentare!

Viele Grüße,
Janina & Frederik

Gefallen dir unsere Ideen? Dann speichere sie dir gerne auf deiner Pinterest-Pinnwand.

Camping kochen Rezepte Ideen Gerichte

Schreibe uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert